Wert von Chrome für Google 8. Januar 2012

Diese Woche wurde bekanntgegeben, dass Google die Zusammenarbeit mit Firefox (bzgl. der Integration der Suche im Browser) verlängert. Zur gleichen Zeit wurden die aktuellen Marktanteile der Browser für Dezember bekanntgegeben.

Browsermarkt und Anteil Browser

Chrome hat mittlerweile zu Firefox aufgeschlossen. Nach der letzten großen Werbekampagne für den Chrome Browser stellt sich die Frage was alles Chrome strategisch so wichtig für Google macht.
Die Summe, die Google an Mozilla zahlt, alleine ist schon erwähnenswert: Es werden bis zu einer Milliarde Dollar fließen (300 Millionen pro Jahr plus Erfolgsvergütung). Mozilla’s Umsatz aus 2010 enthält zu 84 % Vergütungen von Google (Gesamt $123 Millionen). Neben diesem Faktor ist Chrome aus weiteren Gründen wichtig:

  • Suchergebnisse können verbessert werden (Google weiß durch Chrome was direkt angesteuert wird, wie lange ein Nutzer auf der Seite bleibt etc.)
  • Branding
  • Integration und somit vereinfachter Zugriff auf andere Google Dienste (die ebenfalls über Werbung derzeit monetarisiert werden)
  • Add Ons, die im Browser (auch dank HTML5) laufen können und weitere Einnahmen erzeugen können (Mozilla bekommt u.a. auch von Amazon eine Vergütung)
  • Weniger Kosten, um Traffic einzukaufen (bei Firefox konkret 300.000.000 Dollar pro Jahr)
  • langfristige Verteidigung des Kerngeschäfts (Suche) gegen Wettbewer wie Bing (Microsoft)

Somit ist das Interesse von Google an einer weiten Verbreitung von Chrome verständlich. Die Entwicklung zeigt jedenfalls ein positives Bild für Google.  Der Marktanteil im Zeitraum von Februar 2011 bis zum Dezember von 11,41% auf 19,11% gestiegen.

Leave a Reply