Car2Go und Jeremy Rifkin 19. März 2012

Seit Car2Go in Hamburg begonnen hat in Hamburg seinen Dienst anzubieten war ich von dem Service überzeugt. Letztendlich wurde hier etwas im Bereich der PKW realisiert, von dem ich vor 10 Jahren in einem Buch gelesen hatte. Jeremy Rifkin beschrieb in Access, dass Stück für Stück der Zugang zu Produkten entscheidender als der Besitz sein wird.

Car2Go Chip auf dem Führerschein.

Zumindest in einer Stadt wie Hamburg und einer zentralen Wohnlage ist der Charme des spontanen Zugangs (Führerschein vor die Windschutzscheibe halten, PIN eingeben und Zustand melden) zu Autos vorhanden. Durch die Kombination mit klassischem car sharing und Car2Go kann man unter Umständen auf das eigene Auto verzichten. Für Wenigfahrer dürfte somit die Einsparpotential recht groß sein und die Kombination von öffentlichen Nahverkehr, Stadtrad und Car2Go scheint für einige bereits Teil eines neuen Mobilitätskonzept geworden zu sein.

I like!

Leave a Reply